Autor: Katrin Schroeder

#AMH_Mythos – Wo alles begann. Hamburg Geschichte neu entdeckt.

Tweetup im Archäologische Museum Hamburg 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen: neu in Hamburg und gleich mal über die Geschichte informiert und das gemacht, was ich am liebsten mache: kulturell unterwegs und getwittert. Am 09. Februar lud das Archäologische Museum Hamburg* mit dem Tweetup #AMH_Mythos in seine Ausstellung “Mythos Hammaburg – Archäologische Entdeckungen zu den Anfängen Hamburgs” ein. Mit Smartphone bewaffnet, versammelten sich ungefähr 10 mythologisch-museal interessierte Twitterer gegen 20 Uhr in der Helms Lounge des Museums. Bevor es ans twittern ging zwitscherten wir erst einmal alle zur Begrüßung ein Glas Sekt und lernten Sammlungsleiter Dr. Michael Merkel sowie dem Kurator Ingo Petri kennen. Nach einem kurzen Who Is Who in der Runde, ging es für ca. eine Stunde durch die Ausstellung, welche die früheste Stadtgeschichte Hamburgs vom 8. bis 12. Jahrhundert sehr umfassend darstellt. Kurator Ingo Petri erzählte über sein Forschungsfeld und durch seine leidenschaftliche und interessante Erzählweise wurde ich sofort zu seinem Follower. Wer die Ausstellung noch nicht gesehen hat, kann sich unter „Mythos Hammaburg – Tweetup im Archäologischen Museum Hamburg“ einen ersten …

Zwitschern im Deutschhof Museum Heilbronn #IMT14

Ihr ward bestimmt gestern auch dabei – beim internationalen Museumstag 2014. Im Jahr 2013 waren in Deutschland über 1.600 Museen mit mehr als 10.000 Aktionen beteiligt. Weltweit waren es rund 30.000 Museen in über 120 Länder. Auch in diesem Jahr waren viele Museen aufgerufen, ihren Besuchern Tür und Tor zu öffnen, um in den Sozialen Medien mit einer gezielten Aktion aktiv dabei sein. Tweet it up – hieß es deshalb gestern im Museum im Deutschhof Heilbronn. Es hatten sich ca. 10 Twitterer versammelt, um mit dem Künstler Matthias Schamp und der Leiterin der archäologischen Sammlung Dr. Christina Jacob die Ausstellung „Alltagsarchäologische Analogobjekte“ zu besuchen und unter dem Hashtag #imt14 ihre Eindrücke in die virtuelle Welt hinaus zu twittern. Ich möchte mich für diese wundervolle Führung ganz herzliche bedanken! Aber lassen wir doch an dieser Stelle einfach die Tweets und Fotos sprechen: [View the story “ Tweetup #IMT14 im Deutschhof Museum Heilbronn“ on Storify]

Tweetup #IMT14 im Museum Heilbronn

Alltagsarchäologische Analogobjekte Eine künstlerische Intervention von Matthias Schamp in der archäologischen Sammlung der Städtischen Museen Heilbronn Tweetup am Internationalen Museumstag 2014 #IMT14 im Museum im Deutschof Heilbronn: Vortrag und Führung mit dem Künstler Matthias Schamp am 18. Mai 2014, 15 bis 16 Uhr, Anmeldung über Twitter @schroederkatrin oder per E-Mail an christina.jacob@stadt-heilbronn.de Was erwartet die Besucherinnen und Besucher in der Ausstellung? Eine Ausstellung in der Ausstellung. Und eine Suche. Der Bochumer Künstler Matthias Schamp hat allerlei rätselhafte Gegenstände zwischen die archäologischen Ausstellungsexponate eingebracht. Er bezeichnet sie als alltagsarchäologische Analogobjekte. Hierbei handelt es sich um seine ganz persönlichen Ausgrabungen, die er auf Flohmärkten und in Trödelläden, einem Kaugummiautomaten, in den Wohnungen und Kellern seiner Freunde und an vergleichbaren Orten getätigt hat. Manches hat er auch einfach auf der Straße aufgelesen. Die Objekte sind nicht zufällig gewählt. Und auch die Positionen, die sie nun innerhalb oder außerhalb der Vitrinen einnehmen, folgen sorgfältigen Arrangements. So soll jedes alltagsarchäologische Analogobjekt im Zusammenspiel mit seinem Drumherum – d. h. den „regulären“ Ausstellungsstücken – eine „poetische Erzählung“ starten, die der Künstler …

Meet and Tweet #relup zum Satie-Liederabend „Relache“

In Zusammenarbeit mit dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn Nach dem großen Zuspruch in der letzten Spielzeit lädt das Theater Heilbronn wieder zu einem Kultur-Tweetup ein! Zusammen mit Birgit Schmidt-Hurtienne und Ulrike Schmid von der Organisation Kultup aus Frankfurt habe ich als Initiatorin im letzten Jahr am Theater Heilbronn während einer Probe der Opern-Uraufführung„Minsk“ den ersten Kultur-Tweetup an einem städtischen Theater ins Leben gerufen. Mit Christian Marten-Molnár haben wir einen Regisseur gefunden, welcher sich neugierig auf dieses neue Format eingelassen hat und seine Probe für ca. 30 Twitterer öffnete. In diesem Jahr wird er den Satie-Liederabend „Relache – Heute keine Vorstellung“ (Premiere am 25. April) am Theater Heilbronn inszenieren und ebenfalls wieder Twitterern die Möglichkeit geben, hinter die Kulissen zu schauen, zu staunen und zu erleben, wie eine Inszenierung entsteht. Die Orchester-Bühnen-Probe ist eigentlich für die Öffentlichkeit tabu, da die Inszenierung noch unfertig ist und sich verändern kann und wird. Aber gerade hier sehe ich die Möglichkeit, Besuchern die Arbeit am Theater näher zu bringen, Verständnis und Hintergrundwissen zu vermitteln. Das Echtzeitmedium Twitter bietet eine hervorragende Möglichkeit …

Könige der Anden #kultup

Kultur Tweetup im Linden-Museum Stuttgart Am 29. Oktober 2013 lud das Linden-Museum in Stuttgart zu einem Kultur Tweetup (#kultup) in die neue Ausstellung „INKA – Könige der Anden“ ein. Ein Angebot, welches ich als Kulturinteressierte und leidenschaftliche Twitterin gerne annahm. Um es vorwegzunehmen: Eine Ausstellung, welche sich wirklich lohnt anzuschauen! Sie läuft noch bis zum 16. März 2014. Bereits im Vorfeld des eigentlichen Events wurden täglich Tweets mit wichtigen Informationen zum größten indigenen Reich, das es je auf amerikanischem Boden gab, verschickt. Ich hatte Bilder von Opferschalen und Bekleidungsstücken gesehen, über den Goldschmuck und Räuchergefäße gelesen, Kontenschnüre gezählt sowie einen Videotrailer zur Ausstellungsvorbereitung auf Youtube angeschaut. Wir trafen uns schließlich gegen 19 Uhr im Eingangsbereich des Museums. Insgesamt waren es um die 15 Smartphone Besitzer, welche von Kuratorin Dr. Doris Kurella ca. 1,5 Stunden durch die faszinierende Welt der Inkas geführt wurden und ihre Eindrücke in 140 Zeichen mit dem Hashtag #kultup versehen in die digitale Welt hinausschickten. Aber lassen wir an dieser Stelle die Tweets sprechen: Gleich startet im @Lindenmuseum die große INKA #KultUp …